Kindertagesstätte St. Anton,  Mainstraße 13,  97493 Bergrheinfeld   |   Tel: 09721 / 90345   |   e-Mail: info@kita-bergrheinfeld.de

Vielfalt und Verschiedenheit

Vielfalt und Verschiedenheit

Voneinander lernen gemeinsam zum Ziel zu finden

Voneinander lernen gemeinsam zum Ziel zu finden

Grenzenlose Kreativität entfalten

Grenzenlose Kreativität entfalten

Mit allen Sinnen das ganze Jahr genießen

Mit allen Sinnen das ganze Jahr genießen

Sanfte Eingewöhnung mit Mama oder Papa

Sanfte Eingewöhnung mit Mama oder Papa

Seine Stärken entdecken

Seine Stärken entdecken

Sich an der Schöpfung erfreuen

Sich an der Schöpfung erfreuen

Spaß und Freunde erleben

Spaß und Freunde erleben

Spielerisch das Lernen lernen

Spielerisch das Lernen lernen

Unterstützung in er Gemeinschaft spüren

Unterstützung in er Gemeinschaft spüren

Achtsamkeit erfahren

Achtsamkeit erfahren

Die Seele baumeln lassen

Die Seele baumeln lassen

Die Welt erforschen und gestalten

Die Welt erforschen und gestalten

Erfahrung macht Mut für den nächsten Schritt

Erfahrung macht Mut für den nächsten Schritt

Freiraum und Halt

Freiraum und Halt

Freundschaften schließen

Freundschaften schließen

Geborgenheit und Ruhe

Geborgenheit und Ruhe

Genuss und Spaß am gesunden Essen

Genuss und Spaß am gesunden Essen

Verlässlicher Partner für Eltern

Verlässlicher Partner für Eltern

16.04.2021

Liebe Eltern,

ab einem Inzidenzwert über 100, am Stichtag Freitag,  sind nach Anordnung der Aufsichtsbehörde die jeweiligen Kindertagesstätten in den betreffenden Gebieten für die darauffolgende Woche geschlossen.

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen ist demnach grundsätzlich untersagt.

Dies ist nun leider eingetreten.

Auf Anordnung der Aufsichtsbehörde ist vom 19.04. bis 23.04.21 unser Kindergarten, so wie die SKB geschlossen. Eine Öffnung für die darauffolgende Woche kann nur stattfinden, wenn am Freitag der Inzidenzwert wieder auf unter 100 gesunken ist.

 Eine mögliche Notbetreuung ist ausschließlich unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben.
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Die Betreuungszeiten der Notbetreuung sollen auf das Mindestmaß beschränkt sein.

Bei Bedarf nehmen Sie bitte heute bis 15.00 Uhr oder Montagvormittag mit mir telefonischen Kontakt auf. (09721/ 90345).

Laden Sie sich bitte das Formular: „Bestätigung Notbetreuung“  herunter, und bringen dies zur Betreuung Ihres Kindes mit!

Link: Formular Notbetreuung

Durch die aktuelle Situation können wir in der kommenden Woche leider auch kein warmes Mittagessen anbieten. 

 

Bleiben Sie gesund!!

Lisa Fischer

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
13.04.2021

Liebe SKB-Eltern,

zwecks der geringen Anmeldungen der SKB Kinder beim Essen, so wie logistischen Problemen, verursacht durch die kurzfristige Meldung vom Amt zwischen dem möglichen Wechsel von Distanz -und Präsenzunterricht, können wir

leider in der SKB ab dem 19.04.2021 noch kein warmes Essen anbieten. Wir hoffen mit Ihnen auf baldige Besserung der Sachlage!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Fischer

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
29.03.202
Liebe Eltern,

durch die Schnelltests die vom Staat seit kurzem für die Mitarbeiter (nicht für die Kinder) gestellt werden, erlangt die Einrichtung in der aktuellen Sachlage wieder etwas mehr Sicherheit!

Unter dieser Voraussetzung möchten wir Ihnen ab dem 19.April 2021 wieder die Möglichkeit geben, Ihr Kind für das warme Essen in unserer Einrichtung anzumelden.

Es sind im Durchschnitt 15 Anmeldungen pro Tag notwendig, damit wir von unserem Lieferanten mit Essen beliefert werden können.

Die Speisepläne finden Sie aktuell an den Gruppeneingängen und in Zukunft auf der Homepage unter dem Punkt Wissenswert / Verpflegung.

Bitte geben Sie immer in der Gruppe Ihres Kindes bis Dienstag 9.00 Uhr der Vorwoche Bescheid, ob und an welchen Tagen Ihr Kind am warmen Essen teilnehmen soll.

Abmelden können Sie das Essen telefonisch bis zu einem Tag vor dem Essen 8.00 bis 9.00 Uhr. 

Spätere Abmeldungen können aus logistischen Gründen leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Geben Sie bei der Anmeldung Ihrem Kind zwei bis drei leere Dosen mit in die Einrichtung. Diese Dosen werden im Gruppenraum aufbewahrt.

Sollten Sie das Essen nicht rechtzeitig abmelden können z.B. wegen Krankheit etc. haben sie so die Möglichkeit das Essen am Tag selbst in diesen Dosen in der Gruppe ihres Kindes abzuholen.

Abholung:

Krippenessen: zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr

Regelgruppen: zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr

SKB: zwischen 13.15 Uhr und 13.30 Uhr

 

In diesem Sinne Guten Appetit und Liebe Grüße

Lisa Fischer (i.V.)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
15.03.2021

Liebe Eltern,

nachdem wir einige Anfragen zwecks der neuen Regelung erhalten haben, konnten wir über die Seite des Bayerischen Staatsministeriums folgende Information ermitteln:

Hatte ein Kind lediglich leichte Symptome und ist es wieder vollständig genesen, weist also keine Symptome mehr auf (bis auf beispielsweise Symptome einer Allergie), so darf es die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle auch ohne die Vorlage eines negativen Testergebnisses wieder besuchen. Die Vorlage eines negativen Testergebnisses ist dann notwendig, wenn das Kind die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle trotz der leichten Symptome besuchen möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Fischer (i.V.)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
12.03.2021

Liebe Eltern,

Auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Wie sich diese neuen Mutationen auf den Verlauf der Pandemie in Bayern auswirken werden, ist noch unklar. Es ist jedoch absehbar, dass sie die Pandemiebekämpfung erschweren, da die Mutationen ansteckender sind. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gilt daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit folgendes für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen:
 

  • Kinder und Beschäftigte mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen. Die Kindertagesstätte darf zu allergischen Beschwerden eine Ärztliche Bescheinigung zur Betreuung verlangen.
  • Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch bzw. die Tätigkeit in der Kinderbetreuungseinrichtung nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.
  • Kranke Kinder und Beschäftigte in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen oder in ihnen tätig sein. Die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn die betreffende Person wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome).
  • Zusätzlich ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich.
  • Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht.


Besucht ein Kind die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle und treten während des Tagesverlaufs Krankheitssymptome auf, so sind die Kindertagesstätten dazu verpflichtet Eltern umgehend zu informieren das betreffende Kind abzuholen.

 

Elternbrief des Bayerischen Staatsministeriums: LINK

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Fischer (i.V.)

 

 
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
03.03.2021

Liebe Eltern,

Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer. 

Michel de Montaigne (1533 - 1592)

 

Wir möchten Sie heute in Kenntnis darüber setzen, dass wir uns in naher Zukunft leider von zwei liebgewonnenen Kolleginnen in der Kita St.Anton verabschieden müssen.

Unsere Kinderpflegerin Luisa Domke (aus der Katzengruppe) wird unsere Einrichtung zum 24.03.2021 verlassen. Frau Domke möchte sich in ihrer beruflichen Laufbahn weiterentwickeln und

eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin beginnen.

Frau Lisa Hammer, (Kinderpflegerin aus der Fröschligruppe) wird ab dem 15.04.2021 ebenfalls schweren Herzens die Kita St.Anton aus privaten Gründen verlassen. 

Wir wünschen beiden Kolleginnen für ihre Zukunft nur das Beste!

 

Stichwort "Neubeginn"!

 

Zugleich möchten wir Ihnen mitteilen, dass unsere alte Kollegin (ehemals Erzieherin der Käfergruppe) Frau Carina Vogt und ein neues Gesicht, Frau Jamilla Hussein (Kinderpflegerin), Karin Endres ab dem 01.04.2021 in der Katzengruppe unterstützen.

Frau Carina Vogt wird in Vollzeit die Gruppenleitung der Katzengruppe.

Beiden Kollegen wünschen wir einen guten Start und freuen uns auf eine gute alte/neue Zusammenarbeit.

 

In diesem Sinne und über diesen Weg möchte ich mich generell auch noch einmal bei allen Kollegen bedanken, die in dieser verrückten und nicht ganz einfachen Zeit

ihr Bestes für die Kinder geben und gegeben haben!

Auch ein Dank an Sie, liebe Eltern, die zwischen Umzügen der Kinder in der Einrichtung und bei der wöchentlichen Abgabe der Gesundheitszettel die Nerven bewahren! :)

 

"Es ist Zeit für das was war, danke zu sagen, damit das was werden wird unter einem guten Stern beginnt."

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Fischer (i.V.)

 

Zum öffentlichen Teilen:

Stellenanzeige Erzieherin Bärengruppe

Stellenzeige Kinderpflegerin Fröschligruppe


________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
17.02.2021
Weiteres Vorgehen ab dem 22. Februar 2021

Liebe Eltern,

nach den aktuellen 7-Tages-Inzidenz Werten ist eine Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb vorerst am Montag, den 22. Februar 2021 unter Vorbehalt möglich.

Das bedeutet:

Grundsätzlich dürfen Kinder in der Kita und in der SKB im eingeschränkten Regelbetrieb betreut werden.

Dies gilt allerdings nur in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 100.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 bleiben die Kitas / so wie unsere SKB geschlossen,

wobei eine Notbetreuung wie im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis zum 19. Februar 2021 zulässig bleibt.

 

Ein warmes Mittagessen werden wir, wenn die Zahlen so gering bleiben, voraussichtlich wieder ab April 2021 anbieten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Fischer (i.V.)


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

29. Januar 2021

!Wichtige Information an alle Vorschuleltern!

Siehe Link: Elternbrief vom Gesundheitsamt Schweinfurt

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

28. Januar 2021 

Liebe Eltern,

die Bayerische Staatsregierung hat am 26. Januar 2021 entschieden, Eltern, wie auch schon in den Monaten April, Mai und Juni 2020, pauschal bei den Elternbeiträgen zu entlasten.

Der Beitragsersatz gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2021 für die Monate Januar 2021 und Februar 2021, wenn die Notbetreuung nicht oder unter 5 Tagen pro Monat in Anspruch genommen wurde.

 

Da die Einrichtung auf die Elternbeiträge zur Deckung der laufenden Kosten angewiesen ist, werden die Beiträge für die Monate Januar 2021 und Februar 2021 von der Einrichtung erhoben und zurückerstattet,

sobald das Geld von der Regierung und der Kommune an die Einrichtungen gezahlt wurden. 

 

Wir bitten Sie um etwas Geduld und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Im Namen der Trägerschaft
Kerstin Gibbons - Leitung der Einrichtung St.Anton

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

22. Januar 2021

Liebe Eltern,

Der Anspruch auf Kinderkrankengeld ist begrenzt und wurde aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2021 verlängert.
Die Regelung tritt rückwirkend ab Dienstag 05.01.2021 in Kraft.
Sollten Sie diese Beantragen benötigen gilt folgendes:
Von unserer Kita erhalten Sie, bei telefonischer Anfrage, falls für die Krankenkasse benötigt, eine Bescheinigung zur Beantragung von Kinderkrankengeld.
Mit dieser wird bestätigt, dass die Betreuungseinrichtung aus Gründen des Infektionsschutzes schließen oder ihren Zugang beschränken musste. 

Voraussetzungen für die Beantragung sind, dass

1. sowohl der betroffene Elternteil als auch das Kind gesetzlich krankenversichert sind,

2. das Kind das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder aufgrund einer Behinderung auf Hilfe angewiesen ist und

3. keine andere im Haushalt lebende Person das Kind beaufsichtigen kann.

 

 ................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

LINKS: 

 

Erklärungen & Downloads:

 


Telefon

Kindertagesstätte
Tel: 09721 / 90345

Schulkindbetreuung
Tel: 09721 / 978205

Öffnungszeiten

Kindertagesstätte
MO - DO: 07.00 - 16:00 Uhr
FR: 07.00 - 15:00 Uhr

Schulkindbetreuung
MO - FR: 11.15 - 16.15 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.