Kindertagesstätte St. Anton,  Mainstraße 13,  97493 Bergrheinfeld   |   Tel: 09721 / 90345   |   e-Mail: info@kita-bergrheinfeld.de

Sanfte Eingewöhnung mit Mama oder Papa

Sanfte Eingewöhnung mit Mama oder Papa

Seine Stärken entdecken

Seine Stärken entdecken

Sich an der Schöpfung erfreuen

Sich an der Schöpfung erfreuen

Spaß und Freunde erleben

Spaß und Freunde erleben

Spielerisch das Lernen lernen

Spielerisch das Lernen lernen

Unterstützung in er Gemeinschaft spüren

Unterstützung in er Gemeinschaft spüren

Achtsamkeit erfahren

Achtsamkeit erfahren

Die Seele baumeln lassen

Die Seele baumeln lassen

Die Welt erforschen und gestalten

Die Welt erforschen und gestalten

Erfahrung macht Mut für den nächsten Schritt

Erfahrung macht Mut für den nächsten Schritt

Freiraum und Halt

Freiraum und Halt

Freundschaften schließen

Freundschaften schließen

Geborgenheit und Ruhe

Geborgenheit und Ruhe

Genuss und Spaß am gesunden Essen

Genuss und Spaß am gesunden Essen

Verlässlicher Partner für Eltern

Verlässlicher Partner für Eltern

Vielfalt und Verschiedenheit

Vielfalt und Verschiedenheit

Voneinander lernen gemeinsam zum Ziel zu finden

Voneinander lernen gemeinsam zum Ziel zu finden

Grenzenlose Kreativität entfalten

Grenzenlose Kreativität entfalten

Mit allen Sinnen das ganze Jahr genießen

Mit allen Sinnen das ganze Jahr genießen

Ein Tag in der Krippe

Die Kinder erleben in der Krippe einen Tagesablauf, der durch feste Zeiten und wiederkehrenden Rituale strukturiert ist. Dies gibt ihnen Sicherheit und Orientierung. Trotzdem ist es uns wichtig so weit flexibel zu sein, dass wir angemessen auf die jeweilige Gruppensituation reagieren können. Wir lassen uns jeden Tag neu auf die Kinder und ihre Bedürfnisse ein, ohne die Gesamtgruppe aus den Augen zu verlieren.

  • 7.00 Uhr

Unser Krippenhaus öffnet. Eine Mitarbeiterin übernimmt den Frühdienst und bereitet die Käfergruppe für die „Frühaufsteher“ vor. Erste Kinder treffen mit ihren Eltern ein. Sie ziehen sich in der Garderobe ihrer Gruppe um und werden dann persönlich und freundlich von der Mitarbeiterin begrüßt. Nach dem Verabschieden starten die Kinder mit ihrem Spiel.

  • 8.00 Uhr

Die Kinder gehen mit einer Erzieherin in ihre jeweilige Gruppe. Alle Kinder, die um oder nach 8.00 Uhr mit ihren Eltern eintreffen, gehen direkt in die Käfer-, Fröschli, Spatzen-  oder Raupengruppe.

  • 9.00 Uhr

Spätestens bis 9.00 Uhr haben die letzten Eltern die Krippe verlassen. Dann wird auch die Eingangstüre verschlossen sein, damit Ruhe in den einzelnen Gruppen einkehren kann und wir uns intensiv um die Kinder kümmern können.

  • 8.30 - 09.30 Uhr

Zeit zum Frühstücken, d.h. wir decken den Esstisch und ermuntern die Kinder, Platz zu nehmen. Einige Kinder sind vielleicht wieder hungrig, da sie schon länger wach sind. Andere haben erst kurz zuvor zuhause gefrühstückt und noch keinen Appetit. Wir achten darauf, dass jedes Kind etwas ißt und auch trinkt.

Zeit zum Spielen; das Kind sucht sich nun seine Spielpartner, sein Spielmaterial und bestimmt auch selbst die Länge seines Spiels.

Zähne putzen; nach dem Frühstück putzen die Kinder ab 2 Jahren (bzw. bei Interesse auch früher) ihre Zähne,

Obst- und Gemüsekorb; während dieser Zeit bieten wir den Kindern aufgeschnittenes Obst und Gemüse an (dieses bringen die Eltern am Anfang der Woche mit)

Zeit zum Spielen; das Kind sucht sich nun seine Spielpartner, sein Spielmaterial und bestimmt auch selbst die Länge seines Spiels.

  • 9.30 – 10.00 Uhr

Morgenkreis, d.h. mit einem Ritual, dem Morgenkreis, wird der gemeinsame Tag gestartet.

Unter Morgenkreis verstehen wir, ein Treffen aller anwesenden Kinder. Kinder und Erzieher sitzen im Kreis, es wird gesungen, gespielt und erzählt.

  • 10.00 Uhr / 11.30 Uhr / 14.00 Uhr

Wickeln

Die liebevolle Zuwendung der wickelnden Person, soll ein Gefühl des Vertrauens schaffen und dem Kind helfen, das Wickeln als ein angenehmes Erlebnis zu erfahren.

Es gibt feste Wickelzeiten:

  • nach dem Morgenkreis
  • vor der Schlafenszeit
  • nach der Schlafenszeit

Bei Bedarf werden die Kinder auch zwischen den geplanten Zeiten gewickelt.

Gerne unterstützen wir Ihr Kind auch bei der Sauberkeitserziehung.

  • 10.00 Uhr - 11 Uhr

Spiel- und Erlebniszeit

In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Spiel bzw. finden in dieser Zeit gezielte Angebote statt (Turnen, kreative Angebote, Spaziergänge) 

  • 11.00 - 11.30 Uhr

Vorbereitung auf das gemeinsame Essen

Die Kinder waschen ihre Hände, helfen je nach Alter beim Eindecken des Tisches mit

  • 11.30 – 12.00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

In der Gemeinschaft essen die Kinder ihre mitgebrachte Brotzeit oder die von den Eltern bestellte warme Mahlzeit. Damit die Kinder in dieser Phase nicht unterbrochen werden und in Ruhe ihr Essen einnehmen können ist während dieser Zeit kein Abholen möglich.

  • 12.00 – 13.30 Uhr

Körperpflege – Schlafzeit - während dieser Zeit ist kein Abholen möglich !!!

Mit Unterstützung einer Betreuerin putzen sich die Kinder (ab zwei Jahre) die Zähne. Hände und Mund werden gereinigt, es wird nochmal auf Toilette gegangen bzw. bei Bedarf nochmals gewickelt. Dann gehen die Kinder in den Schlafraum, wo jedes Kind sein eigenes Bett hat, welches es täglich benutzt. Tägliche Schlafrituale wie Spieluhr aufziehen, Vorhänge zumachen, Kuscheltier in den Arm nehmen vermitteln den Kindern ein Gefühl von Vertrautheit. Eine Betreuerin bleibt so lange im Schlafraum, bis alle eingeschlafen sind, dann wird das Babyphone  eingeschaltet. Kinder, welche keinen Mittagsschlaf machen oder ausgeschlafen haben, gehen im Gruppenraum einer ruhigen Tätigkeit nach.

  • 13.30 – 14.30 Uhr

Obstkorb – Nachmittagsprogramm

Nach dem Aufstehen, bieten wir aus dem Obst und Gemüsekorb „Vitamine“ als Snack für die Kinder an.

Der Schwerpunkt des Nachmittags liegt in der Bewegung und im Spiel an der frischen Luft.

  • 15.00 – 16.00Uhr

Spätdienst

Die Kinder die länger als 15 Uhr die Krippe besuchen, treffen sich in der Käfergruppe, wo sie den Tag mit kleinen Aktionen ausklingen lassen.

 

Ziele der Krippenarbeit

Die wichtigsten Ziele in der Krippe sind, dass sich die Kinder wohlfühlen, individuell gefördert werden, Freiräume erobern und gemeinsame Aktivitäten erleben können. Ein strukturierter Tagesablauf mit verbindlichen Verhaltensregeln, sowie die Vorbildfunktion des Krippenpersonals, schaffen einen optimalen Rahmen für die Entwicklung der Kinder.

 


Telefon

Kindertagesstätte
Tel: 09721 / 90345

Schulkindbetreuung
Tel: 09721 / 978205

Öffnungszeiten

Kindertagesstätte
MO - DO: 07.00 - 16:00 Uhr
FR: 07.00 - 15:00 Uhr

Schulkindbetreuung
MO - FR: 11.15 - 16.15 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.